Bildungsangebot

Dissoziative Störungen (Modul 4): Praktischer Teil zur Enaktiven Traumatherapie

Voraussetzung zur Teilnahme an “Dissoziative Störungen (Modul 4)” ist, dass Ihnen die theoretischen Grundlagen der enaktiven Traumatherapie bekannt sind. Bestenfalls haben Sie schon Dissoziative Störungen (Modul 3): Enaktive Traumatherapie“ besucht. Um Ihnen einen grösstmöglichen Lernerfolg zu garantieren, sollten Sie bereits einen fortgeschrittenen Wissenstand haben und/oder eigenständig Fälle einbringen können.

Nächste Veranstaltung

Datum: 15.07.2022/16.07.2022
Zeiten: 18.00–21.15/09.00–16.30 Uhr
Ort: SIPT, Winterthur
DozentInnen: Bernd Frank
Kosten: CHF 450

«Die Weiterbildung zur Fachberaterin und Fachpädagogin Psychotraumatologie am SIPT war für mich zentral. Die Theorien der Übertragungsphänomene, das Wissen um die Bedeutung der frühkindlichen Bindung, das Verstehen von hirnorganischer Abläufe gerade auch unter Stress sind wichtige Inhalte in meinen Weiterbildungen.»

Marianne Herzog, Fachberaterin / Fachpädagogin Psychotraumatologie