Bildungsangebot

wingwave zur Linderung von posttraumatischem Stress

Wingwave zur Linderung von Stressrückständen

Wingwave zur Linderung von Stressrückständen
Stressrückstände aus Mikrotraumata können sich durch zahlreiche Symptome zeigen, welche die Lebensqualität von Betroffenen erheblich einschränken. wingwave ist eine wirkungsvolle Coaching-Methode zur Bearbeitung von überfordernden Stresserlebnissen. Klienten berichten oft bereits nach wenigen Sitzungen von einer Linderung.
Die Methode baut auf der bilateralen Hemisphärenstimulation auf. Mittels einer Grundintervention können REM (Rapid Eye Movement)-Phasen im Wachzustand simuliert werden. Über Muskelfeedback werden Stress auslösende Themen, welche das explizite Gedächtnis nicht abrufen kann, eruiert und bearbeitet. Insbesondere bei Ängsten, Phobien, körperlichem sowie psychischem Stress können mit wingwave gute Resultate erzielt werden.
Im Seminar wird die Methode wingwave vorgestellt und ein Basiswissen vermittelt. Anhand von praktischen Übungen können erste Erfahrungen gemacht und die Wirkung erlebt werden. Als Praktikerin vermittelt die Seminarleiterin zudem Erklärungsmodelle zur Wirkweise der Methode.

Nächste Veranstaltung

Datum: 29.10.2021/30.10.2021
Zeiten: 18.00–21.15/09.00–16.30 Uhr
Ort: SIPT, Winterthur
DozentInnen: Catherine De Clercq
Kosten: CHF 450

«Die Weiterbildung zur Fachberaterin und Fachpädagogin Psychotraumatologie am SIPT war für mich zentral. Die Theorien der Übertragungsphänomene, das Wissen um die Bedeutung der frühkindlichen Bindung, das Verstehen von hirnorganischer Abläufe gerade auch unter Stress sind wichtige Inhalte in meinen Weiterbildungen.»

Marianne Herzog, Fachberaterin / Fachpädagogin Psychotraumatologie