Bildungsangebot

„Das Monster in mir “ – eine Aussage eines 8 j. Jungen

Der Kampf zwischen dem „Ich von Heute und Hier“ und den Täterintrojekten aus den traumatischen Situationen von damals und dort stehen im Mittelpunkt des Seminars.

 Die Begriffe: Täterintrojekt und täterinfizierte Anteile werden anhand von Fallbeispielen diskutiert. Schwerpunkte werden der Umgang im pädagogischen Alltag und in der Therapie sowie der Schutz vor Eskalation sein. Die bösartigen Introjekte und deren selbstzerstörerische Wirkungen zu erkennen und zu begrenzen ist ebenfalls Inhalt des Seminars.

Eigene Beispiele der Teilnehmer*innen sind sehr willkommen.

Ergänzende Literatur:
„Der Fremde in uns “, Arno Gruen
„Wider dem Terrorismus“, Arno Gruen
„Powerbook für die Seele “ Teil 2, Andreas Krüger
„Ichpsychologie und die Psychosen“ ( Ego-State), Paul Federn

Nächste Veranstaltung

Datum: 04.10.2024/05.10.2024
Zeiten: 18.00–21.15/09.00–16.30 Uhr
Ort: Alte Kaserne, Winterthur
DozentInnen: Natascha Unfried
Kosten: CHF 450

Weitere Veranstaltungen

«Die Weiterbildung zur Fachberaterin und Fachpädagogin Psychotraumatologie am SIPT war für mich zentral. Die Theorien der Übertragungsphänomene, das Wissen um die Bedeutung der frühkindlichen Bindung, das Verstehen von hirnorganischer Abläufe gerade auch unter Stress sind wichtige Inhalte in meinen Weiterbildungen.»

Marianne Herzog, Fachberaterin / Fachpädagogin Psychotraumatologie