Bildungsangebot

Methodik der Traumapädagogik

Im Zentrum dieser Weiterbildung steht die Anwendung der Traumapädagogik in der täglichen Arbeit, z.B. als Bezugsperson. Ziel ist es, das psychotraumatologische und traumapädagogische Wissen in der Praxis umzusetzen. Die praktische Vorgehensweise wird verbildlicht, so dass erkennbar wird, was traumapädagogisches Handeln ist. Ein Augenmerk liegt auf den eigenen inneren kognitiven und emotionalen Aufgaben, die dem traumapädagogischen Wirken zugrunde liegen.  Ein weiterer Fokus liegt bei der Zustandsorientierung der Klientin oder des Klienten und den daraus abgeleiteten traumapädagogischen Vorgehen sowie den wichtigsten Methoden.

Die traumapädagogische Anwendung wird an Fällen geübt und diskutiert. Teilnehmende sind eingeladen, eigene herausfordernde Situationen einzubringen, auszuprobieren und die persönliche Handlungskompetenz weiterzuentwickeln.

Nächste Veranstaltung

Datum: 14.05.2021/15.05.2021
Zeiten: 18.00–21.15/09.00–16.30 Uhr
Ort: SIPT, Winterthur
DozentInnen: Olaf Stähli
Kosten: CHF 450

«Die Weiterbildung zur Fachberaterin und Fachpädagogin Psychotraumatologie am SIPT war für mich zentral. Die Theorien der Übertragungsphänomene, das Wissen um die Bedeutung der frühkindlichen Bindung, das Verstehen von hirnorganischer Abläufe gerade auch unter Stress sind wichtige Inhalte in meinen Weiterbildungen.»

Marianne Herzog, Fachberaterin / Fachpädagogin Psychotraumatologie