Bildungsangebot

Vertiefung für PsychotherapeutInnen: Traumabearbeitung und -integration durch ressourcenorientierte Traumaexposition

Der Fortbildungsgang richtet sich an PsychotherapeutInnen, die in ihrem Arbeitsbereich mit traumatisierten Patienten konfrontiert sind. Im 4-phasigen traumazentrierten Psychotherapie-und Beratungsmodell KReST werden tiefenpsychologische, behaviorale, imaginative, hypno- und körpertherapeutische Techniken zur Symptomreduktion und Heilung von einfachen und komplexen Posttraumatischen Belastungsstörungen genutzt.

Beschreibung

Aufbau der Fortbildung

Kosten

«Die Weiterbildung zur Fachberaterin und Fachpädagogin Psychotraumatologie am SIPT war für mich zentral. Die Theorien der Übertragungsphänomene, das Wissen um die Bedeutung der frühkindlichen Bindung, das Verstehen von hirnorganischer Abläufe gerade auch unter Stress sind wichtige Inhalte in meinen Weiterbildungen.»

Marianne Herzog, Fachberaterin / Fachpädagogin Psychotraumatologie